Ab dem 4. Semester. Studiensemester

2 Pflicht-Präsenz(en)

Einsendeaufgabe(n)

Pflichtchat(s)

Allgemein

Lerngebiet:
Vertiefung Digitale Medien
Niveaustufe:
Bachelor
Studiensemester:
Ab dem 4. Semester
Kreditpunkte:
5 cp
Status:
Wahlpflichtmodul
Häufigkeit des Angebotes:
Nur einmal im Jahr
Lehrsprache:
Deutsch
Lehrende:

Teilnahmevoraussetzungen

Obligatorische:

Modulinhalte

Virtuelle Realität oder Virtual Reality (VR) hat in den letzten Jahren eine stürmische Entwicklung genommen und wird heute produktiv eingesetzt. Neben der Anwendung zum wissenschaftlichen Visualisieren wird die virtuelle Realität insbesondere in der Automobil - Industrie genutzt. Von der Einbau -Untersuchung bis hin zur Fertigungsplanung gehört die virtuelle Realität dort inzwischen zum Alltag. Auch in der Medizin und generell überall dort, wo Simulation eingesetzt wird, spielt die virtuelle Realität heute eine tra gende Rolle. Vielfach wird sie auch in Überlagerung mit der Realität eingesetzt (Mixed Reality). Nach dem Studium dieses Moduls ist klar, welche bedeutende Rolle VR im Bereich der Medieninformatik spielt und immer stärker spielen wird.

Lerneinheiten

    • Inhaltsstruktur:
    • 1 Kapitel
      • Lerneinheiten
      • Lernobjekte
    • Start
      • Wichtige Startinformationen
      • Lernhinweise
    • 1 Einführung
      • Virtuelle Welten im Kopf
      • Virtuelle Realitäten in Wissenschaft und Technik
      • Virtuelle Realitäten in den Medien
    • Virtuelle Welten im Computer
      • Einleitung
      • Physics Engines
      • Statische Szenen
      • Dynamische Szenen
      • Verteiltes VR
    • Erweiterte Realitäten (Augmented Reality)
      • Eingabe und Interaktion
      • Anwendungen und Erfahrungen
    • Virtual Reality Modeling Languages
      • 4.1 VRML
      • 4.2 3D -Modellierung

Präsenz

Pflichtpräsenzen:
2 von 3
Zeitaufwand:
Inhalte:
Art:
obligatorisch
Teilnahme:
Online möglich

Prüfung

Einsendeaufgaben:

In GVW werden insgesamt zwei Einsendeaufgaben während des Semesters gestellt (Gruppenarbeit erwünscht). Die erfolgreiche Bearbeitung der Einzelaufgaben macht die Prüfungsvorleistung aus.

Leistungsnachweise:
Prüfungsform:
Klausur 120 Min.

Literatur

Hannemann, D., 2012: ‚InfoPhysik -Online, die Physik der realen und virtuellen Welten’ Studienmodul für den Online -Studiengang Bachelor of Science in Medieninformatik, Version 6, V1: 2001. Tonnis , Marcus, 2010: ‚Augmented Reality: Einblicke in dieErweiterte Realität‘ Brill , Manfred, 2008: ‚Virtuelle Realität‘ Hannemann , D., 2004: ‚Die Physik der realen und virtuellen Welten-Online- Didaktik', in dem Buch: ‚Internet -und multimedial gestützte Lehre an Hochschulen', Hrsg. B. Peitz, J. Stübig. I SBN 3-7639 - 1023-9 Hannemann, D., 2002: ‚Virtuelle Hochschule‘ Ringvorlesung Technische Universität Berlin, ‚eLearning in der Experimentalphysik’, Wintersemester 2002/03. Unter http://www.verbundkolleg-berlin.de/sind alle Vorlesungen als Flash -Filme veröffentlicht. Hannemann , D., 2002: ‚eLearning in virtuellen Hochschulen‘ LIMPACT5, Zeitschrift der Leitprojekte des BMBF, ISSN 1439 -8079 Hannemann , D., 2001: ‘Virtuelle Hochschulen’, in: "UICEE: Global Journa l of Engineering Education", Vol.5, Nr.3, p.299 - 310, Melbourne 2001, ISSN 1328 -3154 Hannemann, D., 2000: ‚Modellierung virtueller 3D -Welten für das Internet‘, MNU 53/2, S. 77 -83, Dümmler, Bonn, 1.3.2000 Roehl, B., Couch, J., Reed -Ballreich, C., Rohaly, T. , Brown,G., 1997: ‘Late Night VRML 2.0 with Java’Dai, F. 1997: ‚Lebendige virtuelle Welten‘Hase , Hans-Lothar, 1997:‘Dynamische Virtuelle Welten mit VRM L 2.0‘

Hinweise

Medien-/Lernform

Multimedial aufbereitetes Online - Studienmodul zum Selbststudium mit zeitlich parallel laufender Online - Betreuung (eMail + OnlineSeminare.).

Hinweise

Verantwortliche

Prof. Dr. D. Hannemann